Informationen zu den Notebookklassen

Die HLW-Klassen werden als Notebookklassen geführt. Die Notebooks werden von den Eltern angeschafft. Die Infrastruktur (Strom-Verkabelung, Server, WLAN, LAN, Klassendrucker) stellt die Schule zur Verfügung.

Die Notebooks sind täglich mitzuführen.

Sollte ein Notebook einmal defekt sein, stehen an der Schule Leihgeräte zur Überbrückung (ohne Leihbebühr) zur Verfügung.

 

Hardware:

Wir empfehlen Windows Notebooks. Einkaufsempfehlungen / Erfahrungen: 


Apple-Notebooks werden
nicht unterstützt, da für die verwendeten Programmiersprachen Windows Voraussetzung ist! Außerdem muss auf den Notebooks 3dsMax lauffähig sein. Zumindest muss Win10 mit Bootcamp installiert sein. Dazu ist eine SSD mit >=256GB Voraussetzung.

Tablets und Netbooks sind wegen der zu schwachen Grafikleistung nicht zu empfehlen!

 

Software 

Das Betriebssystem Windows soll am Gerät für die Schule vorhanden sein.
MS-Office 356 (Word, Excel, Powerpoint, 1TB Onedrive, Onenote...) ist für SchülerInnen kostenlos über die Schule erhältlich.
Die aktuellen Adobe-Suiten können derzeit über den Technologiebeitrag ohne weitere Kosten zur Verfügung gestellt werden (1 Lizenz pro Schüler/in), die Wirtschafts-Software BMD auch.
Sonstige Unterrichtssoftware (Mathematik, Informatik, usw.) ist kostenlos.