Lernen fürs Leben

Die 4 AHL hat im letzten Schuljahr am österreichweiten Projekt „Verbraucherbildung an Schulen“ initiiert vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz teilgenommen.

Im BVW-Unterricht wurden drei Themenblöcke (Finanzmarkt und Vermögensanlage, Versicherungen und Wohnen) aufgegriffen und teils mit Unterrichtsmaterialien des BMASK in Zusammenarbeit mit der Schuldnerhilfe unterrichtet.

Dieser Unterricht wurde von CORE und humanimpact an allen teilnehmenden Schulen evaluiert (insg. 3 SchülerInnenfragebögen, 2 LehrerInnenfragebögen, 1 Elternfragebogen, 1 qualitatives Interview mit Herrn Dir. Dangl).

Heuer wurde ich dann von Frau Dr. Blaschek (BMASK) zur Fachtagung der Sektion Konsumentenpolitik „Lernen fürs Leben. Konsumentenschutz macht Schule.“ am 10. 10. in Wien eingeladen. Neben Minister Rudolf Hundstorfer, MinR Mag. Manfred Wirtisch, ao. Univ.-Prof. Dr. Georg Hans Neuweg, Carina Törnblo (Europäische Kommission) durften Vertreter unserer Maturaklasse dieses Schulprojekt präsentieren. Dazu wurde extra ein Film angefertigt, der Unterrichtssequenzen aus dem BVW-Unterricht zeigt, im Anschluss wurden die Ergebnisse der Evaluierung des Unterrichts präsentiert.

Die Schüler bewegten sich vor einem Publikum von ca. 100 Personen sehr eloquent und nach dem Beitrag wurde uns von zahlreichen Teilnehmern gratuliert.

 

MMag. Ursula Perschl