HLW im Deep Space des AEC

HLW im Deep Space

Mit dem Deep Space hat das Ars Electronica Center in Linz eine weltweit einzigartige Möglichkeit geschaffen, digitale Arbeiten zu präsentieren. In einer Wandprojektion von 16 x 9 Metern und einer ebensolchen Bodenprojektion können digitale Bildwelten in 8K-Auflösung erlebt werden. Der Deep-Space wird mit verschiedenen Programmen bespielt. Eines davon sind die prämierten Ergebnisse des Jugendwettbewerbes „Prix Ars Electronica U19“. Der Film „Rivals“, der in einem Projekt der HLW entstanden ist, hat es geschafft, in die Playlist aufgenommen zu werden. Der Film zeigt das Innenleben zweier junger Männer, die sich im Interesse an einer Frau als Rivalen erkennen. Die Gefühlswelt der beiden wird in aufwändigen 3D-Animationen visualisiert.   

Wer den Film in 8K-Auflösung sehen will muss ins AEC gehen. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, den Film hier zu betrachten.

 

Schauspieler:

Begehrte: Eva Neundlinger
Steampunker: Jakob Mittermayr
Future Guy: Maximilian Miller
Wirt: Balduin Fuchs

Statisten:
Richard Haas
Werner Reumüller
Stefanie Knapp
Katja Hoheneder
Alexander Hewlett
Romain Miller

Produktion

3D-Design / Animation:
Nina Buttinger
Agnes Czernin-Kinsky
Eva Haslinger
Cornelia Hoflehner
Katharina Kremeier
Maria Schörkhuber
Nina Stafflinger

Konzept / Drehbuch
Maximilian Miller
Florian Lonsing
Breitschopf Benedikt


Kamera: Maurice Miller


VFX / Schnitt: Maurice Miller


Projektleitung: Clemens Huber


Maske: Imelda Fuchs


Sounddesign: Maurice Miller


Musik:
JO - Nightmare
Chris Zabriskie - The Life and Death of a Certain K Zabriskie Patriarch