Müllprojekt 2015

Am Montag, den 29. Juni 2015 verbrachte die 2a HLW den Tag mit dem "Müll der Schule". Während der größte Teil der Klasse die Mülltonnen mit Farbbändern beklebte, um das trennen zu erleichtern, meldeten sich andere für die Aufgabe der Müllsortierung.

Es ist unglaublich, was die Leute alles wegwerfen haben. Von fast ganz vollen TicTac Boxen bis zu original verpacktem Joghurt, ganzen Schokoladentafeln, chinesischem Essen, Pausenbroten oder Pommes, die als sie bei uns ankamen, schon verschimmelt waren.

Es war ein Erlebnis, das keiner so schnell vergessen wird, da es einem wirklich unter die Haut ging und Spuren hinterlassen hat.

Noch besser und effektiver wäre es gewesen, wenn jede Klasse ihren Müll selber getrennt hätte!

Ich bin jedoch froh, dabei gewesen zu sein und wenn ich daran denke, dass manche Leute so etwas jeden Tag machen müssen, achte ich jetzt besonders auf das Trennen meines Mülls.

Mülltrennung ist sehr wichtig und jeder sollte es lernen bzw. tun, denn Müll trennen ist nicht ekelhaft, wenn es der eigene ist.

 

Anika Richter 2a HLW