Malraum

 

Der Malraum ist ein geschützter Ort, an dem die Schülerinnen und Schüler für eineinhalb Stunden pro Woche selbsttätig und ohne Bewertung frei malen können. Dafür stehen den Teilnehmer/innen eine Malpalette von 18 hochqualitativen Farben, Pinsel und großformatige Papiere zur Verfügung. Der/die Malbetreuer/in ist darum bemüht, die Malenden mit allem Notwendigen zu versorgen sowie auf eine geschützte und wohlige Atmosphäre zu achten.

Es ist dies ein Ort der Konzentration, ohne Konkurrenz- oder Leistungsdruck. Die Herausforderung, ohne Belehrung, ohne Themenvorgabe und ohne Bewertung,eigene Bilder entstehen zu lassen, fördert nicht nur die zeichnerischen und malerischen Fertigkeiten, sondern in erster Linie die Eigenständigkeit, das Selbstvertrauen und die Sozialkompetenz.