Alpakawanderung 4a

 

...war es an der Zeit, ein besonderes Wanderprogramm zu organisieren. Am 6. Juli fuhr die 4a nun nach Mitterkirchen im Machland an den Hacknerhof der Fam. Resch. Dort gab es zunächst einen Einblick in die Haltung und Zucht von Alpakas. Momentan beheimatet der Hof 31 Alpakas, vier davon durften wir auf unsere „windstarke“ Wanderung mitnehmen, jede Schülerin hatte mehrmals die Gelegenheit, ein Tier zu führen. Schnell kam man zu der Erkenntnis, dass die Führungskompetenz zukünftiger Kindergartenpädagoginnen durchaus an den Tieren erprobt werden kann. Die Wanderung war nicht nur von sehr viel Spaß geprägt (Fernando, Galileo und Co. sorgten nicht allein durch ihr Aussehen für Erheiterung), sondern auch von Geduldsproben – nicht immer wollten die Alpakas in unserem Tempo gehen, manchmal war ihnen auch danach, mitten am Weg stehen zu bleiben. Auf halbem Wege stärkten wir uns beim Grillen am Lagerfeuer, auch die Alpakas durften hier eine kleine Verschnaufpause einlegen. Manch eine Schülerin hätte gerne ein Alpaka mit nach Hause genommen – allerdings sollte man diese Tierart nur in einer Herde halten. Ausklingen ließen wir den eindrucksreichen Tag bei einem Eis in Au an der Donau.

Herzlichen Dank noch einmal an Fam. Resch für die lustigen und informativen Stunden sowie die Bewirtung!