Technikwerkstatt-Industrie-Kooperation

Die Schüler/innen der 6./7./8. Klassen nehmen im Wahlpflichtgegenstand Technikwerkstatt am Kooperationsprojekt McROBO teil. Die Projektabwicklung übernimmt das Regionale Innovationszentrum (RIC), ein Tochterunternehmen von BRP-Rotax aus Gunskirchen.


Aus dem Pressetext zum Projekt: 
Im Projekt McROBO wird diese Experimentierfreude genutzt, um Kinder und Jugendliche an Naturwissenschaft und Technik heranzuführen und sie spielerisch mit den Themen, Robotik, Digitalisierung, Virtual Reality sowie der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts bekannt zu machen. Dadurch wird altersgerecht der Spagat zwischen intuitivem Lernen und Experimentieren mit komplexeren Herausforderungen geschaffen und unterhaltsame Elemente mit Überraschungen kombiniert, die die Entdeckungsfreude anstacheln.


Unsere Idee:
Wir bauen eine Zuckerl-Ausgabe-Maschine, die aktuelle industrielle und Roboter-unterstützte Fertigungsprozesse visualisiert.


Bauzeit: fast ein Schuljahr - das Projektbudget bekommen wir extern zur Verfügung gestellt:

  • Grundlagen erheben: Projekt Start-Up im AEC, Exkursion zu Wacker Neuson, wo wir die Baggerfertigung ganz aus der Nähe samt Grundlagen der Hydraulik kennen lernen durften.
  • Konzept erstellen
  • Roboter aussuchen und zusammenbauen ... so viele Einzelteile ... sogar die Kugeln des Kugellagers mussten wir erst einsetzen, unzählige Zahnräder, Schrauben und weitere Bestandteile
  • Pneumatik-Systeme vergleichen, eines auswählen, Komponenten zusammenstellen und erste Testläufe.
  • Einkaufen: Holz, Aluprofile, Kabel, Schalter, Netzteil, Kleinmaterial ... und Zuckerl!
  • Ein Förderband besorgen - mit Antrieb ... aber welchen Motor verwenden? ... ein Wischermotor eines Autos passt!
  • Programmierung ... 2 Softwareprodukte testen, entscheiden, erste Versuche ... und ... es kann klappen!
  • Weitere Bauelemente fertigen, z.B. den Nachschubbehälter für die Zuckerl, ...
  • Arrangieren der Bauelemente innerhalb der Roboterarm-Reichweite.
  • Adaptierungen, testen, Fehler beseitigen, weitere Tests ....
  • erster zusammenhängender Durchlauf ... ja, wir haben es geschafft!


Nächster großer Schritt:
Präsentation im Ars Electronica Center


Hier einige Bilder der Bauphase:


Eine Video, das den Teil des Ablaufs zeigt, wo der Roboter "tätig" ist: