Widi-Projekt (Werken in der Industrie)

Bei dem Widi-Projekt (= Werken in der Industrie) handelt es sich um eine Kooperation zwischen Landesschulrat, Schulen und Industriellenvereinigung.


1. FIRMENBESUCH:
Die Firma Ebner entwickelt und produziert Industrieöfen und ist Branchenführer für Wärmebehandlungsanlagen.
Bei unserem ersten Firmenbesuch bekamen wir eine Führung durch die Werkshallen und uns wurde eine Laserschneidanlage vorgeführt.
Anschließend wurden wir über Produkte informiert, die aus den wärmebehandelten Materialien gefertigt werden.

Auch das firmeneigene Labor durften wir besichtigen: es wurden uns Testanlagen und ein Prototyp erklärt.
Zum Abschluss gab es einen Rundgang durch das Ebner-Museum.
Dort sind Fotos und Gegenstände von den Anfängen der Firma bis heute ausgestellt, sodass man die Entwicklung des Familienunternehmens sehr gut nachvollziehen kann.

2. FIRMENBESUCH:
Bei unserem zweiten Firmenbesuch bearbeiteten wir die zuvor per Laser geschnittenen Metallteile. In der Lehrwerkstätte entstanden durch Bohren, Feilen, Schleifen und Polieren Flaschenöffner, die jeder mit Schlagbuchstaben am Amboss fertig gestalten konnte.

3. WEITERARBEITEN IN DER SCHULE
Wie wir bei unserer Betriebsbesichtigung erfahren haben, werden in Ebner-Öfen unter anderem Metalle für Reißverschlüsse und Cola-Dosen wärmebehandelt. Daher überlegten wir uns zum Abschluss, aus solchen Dosen im Werkunterricht kleine Öfen zu fertigen.
Da wir die Herstellung von großen Öfen lieber den Profis überlassen, haben wir Mini-Griller aus Getränkedosen hergestellt. In der letzten Werkstunde heizten wir dann die Würstchen-Griller an.

4. PROJEKTABSCHLUSS IM WELIOS
Die Präsentationen aller Widi-Projekte fand am 19. September 2018 in feierlichem Rahmen samt reichlichem Buffet im Welios in Wels statt. Für uns war das ein toller Abschluss, den wir mit einem Museumsbesuch am Vormittag verknüpften.

Die 4a/4b AHS