Kulturreise nach Barcelona 8.4.-12.4.

Nach 2 Stunden und 15 Minuten Flugzeit erwarteten uns nach monatelangem Regen und Schnee 22° C und Sonnenschein, welche uns auch den Rest der Woche begleiteten. 

Obwohl wir in unserem zentral gelegenen Jugendhotel im ganzen Haus verteilt waren, hatten wir genug Möglichkeiten, zusammen Spaß zu haben und vieles gemeinsam zu unternehmen. 
Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählten unter anderem Park Güell mit einer atemberaubenden Sicht über die Großstadt, die leider immer noch unvollendete Sagrada Família, die Bauten des Modernismus wie Casa Milá und Casa Batlló von Antonio Gaudí und der Montjuc. Während unserer Besichtigungstouren wurden wir von einem äußerst amüsanten Reiseführer begleitet, der vergeblich versuchte, uns etwas Geschichte zu vermitteln und zudem unsere „Gehfaulheit“ ertragen musste.


In unserer Freizeit war es uns überlassen, zu shoppen, Sonne zu tanken, die spanische Küche besser kennenzulernen oder selbstständig die Stadt zu erkunden. 
Die gesamte Woche verlief reibungslos und zählt somit definitiv zu den gelungensten Ausflügen unserer AHS – Zeit. Wir möchten uns vor allem bei unserer „Klassenmama“ und Frau Professor Fürnweger (ohne deren Spanischkenntnisse wir verloren gewesen wären) für die tolle erlebte Zeit bedanken !