Projekt: Aus eins mach zwei mach drei mach Viele - Kunststoffe


Unter dem Motto: Vom Rohstoff zum Werkstoff wurde auch heuer wieder vom Verein der Chemielehrer Österreichs ein Projektwettbwerb ausgeschrieben. Die 4b widmete sich dem Thema Kunststoffe.
Mit großem Eifer haben die Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeiten Kunststoffe näher unter die Lupe genommen. 

Dabei wurden im Laborunterricht zunächst Kunststoffe auf ihre Merkmale untersucht und eingeteilt: die Schwimm-Sinkprobe war dabei genauso entscheidend wie die Beilsteinprobe zur Identifizierung von PVC.
In vielen Versuchen wurden Kunststoffe verformt und hergestellt: So wurden Styroporkugeln aus Polystyrol-Granulat geformt, ein Stern aus Kunststoffabfällen eingeschmolzen, eine Polystyrol-Folie gegossen, Nylon-Fäden gezogen, und ein rosa Phenoplast hergestellt. Es war verblüffend, wie einfach aus den verschiedensten Ausgangsstoffen bekannte Kunststoffe hergestellt wurden.

Die Arbeiten wurden auf Plakaten präsentiert, die Versuche mit Fotos dokumentiert und beim Wettbewerb eingereicht.